Apr 272015
 

Hallo meine Lieben,

Freitag habe ich normal gearbeitet und abends um 11 wollten Luisa und ich ja dann nach Boston fahren. Abends hab ich also noch ganz gemütlich mit meiner Familie gesessen etc., bis ich dann um 19:45 eine Mail bekommen hat, in der stand, dass mein Bus, welcher um 19:30 gefahren wäre, 60 Minuten Verspätung hat. Ich musste die Mail fünfmal lesen und dann habe ich leicht panisch Luisa angerufen, woraufhin sich herausgestellt hatte, dass unser Bus nicht um 11 gefahren wäre, sondern halb 8:D Wir haben also mittlerweile nur noch um die 35/40 Minuten Zeit, noch nichts gepackt etc. Schnell alles in den Rucksack gestopft und Matthias angefleht uns zur Union Station in DC zu fahren, was er zum Glück auch gemacht hat. Das war super lieb von ihm! Knapp 5 Min vor geplanter (verspäteter) Abfahrt waren wir endlich da, leider jedoch noch durch eine Absperrung getrennt. Wir setzen grad an um drüber zu klettern, werden wir schon von einer Security Frau angeschrien. Ok, dann halt im Sprint einmal komplett um die Parkgarage laufen und von der anderen Seite rein. Pünktlich um 20:30 kommen wir an, der Bus war noch nicht da. Glück gehabt! Naja, eineinhalb Stunden später kam er dann auch mal, allerdings hatte es in dieser Zeit niemand für nötig gehalten, uns noch einmal zu informieren. Um 10 Uhr ging es dann endlich auf nach Boston. Die Busfahrt war lang, kalt und schlaflos:D Um 7 Uhr morgens kamen wir nach 9 Stunden Fahrt endlich an. Wir sind dann direkt losgelaufen, erst mal durch Chinatown und auf den ersten Blick hat Boston uns nicht so beeindruckt, was alles bisschen dreckig und heruntergekommen. Danach sind wir zum Boston Common und Public Garden, wo sich unsere Einstellung schnell geändert hat, dieser Teil von Boston war echt schön! Danach sind wir den Freedom Trail angelaufen, bei dem man an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeikommt. Danach sind wir zum Hafen und mit dem Wassertaxi zum US Navy Yard gefahren. Von der Fähre hatte man einen sehr schönen Blick auf die Skyline.

Danach sind wir zum Monument gegangen, was eine billigere und schlechtere Version unseres Monuments in DC ist. Knapp 300 Stufen muss man erst einmal hochlaufen, Aufzüge gibt es nämlich nicht, das Monument ist zu schmal dafür. Nach einem halben Kreislaufkollaps kamen wir oben an, wo man doch auch einen recht schönen (und kostenlosen) Ausblick über Boston hatte. Anschließend sin wir zur Harvard University gefahren, wo wir auch eine kostenlose Tour von einer Studentin mitgemacht haben. Das war echt total cool, sich so eine bekannte Elite Uni mal anzugucken! Besitze nun auch einen Harvard Pullover, haha! Später haben wir zu Abend gegessen und dann waren wir so fertig, dass wir zur South Station gefahren sind und dort 4 Stunden auf unseren Bus gewartet haben. Um 12 Uhr kam er endlich und wir haben wieder versucht, wenigstens etwas Schlaf abzubekommen. So gegen 2:30 habe ich plötzlich gemerkt, dass unser Bus steht. Auf dem Highway. Ich guck also nach vorne durch die Scheibe und sehe direkt vor uns (also war schon vielleicht so 50 Meter Entfernung, aber keine Autos dazwischen) ein brennendes Auto. Und das nicht nur ein bisschen, sondern 2 Meter hohe Flammen. Polizei war schon da, aber von Krankenwagen oder Feuerwehr war noch keine Spur zu sehen. Ca. 10 Minuten kamen sie auch mal und eine Stunde später war das Ganze gelöscht und wir durften heimfahren. Was mich auch etwas geschockt hat, war das Verhalten der Amis. Die Autos hinter uns hatten uns die ganze Zeit angehupt und versucht uns zu überholen – aber was soll man bitte machen wenn ein brennendes Auto mitten in der Straße steht? 😀

Naja, nach 11 Stunden Fahrt kamen wir um 11 Uhr morgens in DC an. Mittags habe ich noch bisschen geschlafen, da ich auf beiden Busfahrten so gut wie gar nicht geschlafen habe. Abends waren Luisa und ich auf einem Basketballspiel. Playoffs, Washington Wizards gegen Toronto Raptors. Eigentlich ist unser Team nicht so gut, aber dieses Jahr sind sie echt nicht schlecht! Wir haben das Spiel auch klar gewonnen und die Stimmung war mega!

Heute musste ich wieder arbeiten und ich bin grad SO müde, aber möchte den Eintrag jetzt noch schnell schreiben, also nichts mehr zu heute:D Kurz nochmal zu Boston: Es hat sich echt gelohnt hinzufahren, ist schon ne schöne Stadt. Und mit Harvard ging auch ein kleiner Traum in Erfüllung, haha 😀

Hir sind schon mal ein paar Bilder von Boston + Basketball, vlt bringe ich in meinem nächsten Eintrag noch paar Bilder mehr.

IMG_20150425_215350IMG_20150425_214743IMG_20150425_214542IMG_20150425_215140 IMG_20150425_205524IMG_20150425_203916 IMG_20150425_190428  IMG_20150425_205747      IMG_20150426_230217IMG_20150426_213734

Dieser Artikel wurde 828 mal gelesen.

Print Friendly, PDF & Email

 Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

(erforderlich)

(erforderlich)