Jul 232014
 

Hallo meine Lieben,

war gestern zu müde um was zu posten, deswegen kommt es heute. Gestern waren wir morgens wieder auf dem Spielplatz und bei Whole Foods einkaufen. Als Hendrix geschlafen hat, habe ich Granola (Müsli) gemacht, also so Weizenflocken mit geschmolzener Butter und paar anderen Dingen vermischt, im Backofen und später mit verschiedenen Körnern und so gemischt. Und so sieht das Ganze dann aus:

SAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

In meiner Gastfamilie wird einfach  so vieles selbstgemacht, aber das ist cool, die Qualität vom Essen ist hier mega gut! Und meine Hostmum kann super kochen, gestern gab es vietnamesisch. Habe ihr dann noch bisschen geholfen das Essen vorzubereiten und mit Hendrix gespielt.

Nach dem Abendessen bin ich zur Gym gefahren, um mich dort mit Janin und Franzi zu treffen. Ich war allerdings bisschen früher da und habe erstmal den Parkplatz nicht gefunden. Nach etwas Sucherei habe ich festgestellt dass dieser auf einem zweiten Floor war. Gut, Auto abgestellt und dann war da ein großes Schild mit der Aufschrift „Gold’s Gym“ und einer Tür. Die war leider versperrt:D Bin ich einmal um das Gebäude rumgelaufen, aber da war nur eine Tür ohne Beschriftung die wir ein Büroeingang aussah und eine zu einer Bank. Hab dann auf die anderen gewartet (wobei Janin leider doch nicht konnte) und bin mit Franzi durch die Bürotür. Hat sich dann rausgestellt dass die Gym sich in diesem Bürogebäude befindet, nur in einem anderen Stockwerk. Gut, dort haben wir dann bisschen Gerätetraining gemacht und es war echt schön, mal wieder bisschen trainieren zu können. Bin so froh dass meine Hostfamily das zahlt, machen die meisten nämlich nicht:) Der Heimweg hat ewig gedauert, weil da ein Unfall war, sah ziemlich übel aus… Als ich dann endlich zuhause war, war es mir zu spät um noch was zu posten.

Heute bin ich wieder um halb 7 aufgestanden und habe auch mal Granola gefrühstückt, schmeckt wirklich gut das Müsli! Dann wieder das übliche, mit Hendrix gespielt etc. Später waren wir mal in Arlington auf dem Spielplatz und dann dort bei dem Whole Food Market, damit mal bisschen Abwechslung reinkommt:D Kamen dann nur später als geplant heim, weil die im Laden irgendwie kaum was da hatten, aber naja. War nur bisschen blöd weil Hendrix dann im Auto eingeschlafen ist und dann schläft er mittags nicht mehr so gut. Meine Hostmum war allerdings so nett und hat sein Essen schon verbereitet, hat mir nochmal einiges an Arbeit erspart hat! Als Hendrix dann endlich eingeschlafen ist, hab ich wieder was fürs Abendessen vorbereitet.

Ich seh ja fast jeden Tag hier Rehe aber als ich heute rausgeguckt habe, waren drei gleichzeitig in unserem Garten, und das eine war noch ein Kitz und das war soo süß, hab nochmal ein Foto für euch gemacht:

SAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute Abend waren Nevra, Hendrix und ich dann noch in der Nachbarschaft zu Besuch bei welchen, die auch erst vor kurzem hergezogen sind und ein deutsches Au Pair haben, das eine Woche vor mir ankam. Hab dann bisschen Zeit mit ihr und ihrem Vorgänger Au Pair verbracht und es war echt nett:)

Das wars auch schon für heute!

Jul 212014
 

Hallo ihr Lieben,

erst mal noch ne Ergänzung zu Freitag: habe mich abends dann mit Franzi und Hannah bei Starbucks getroffen, der hatte 10 Min später aber geschlossen, also sind wir noch bisschen in die umliegende Geschäfte und später nachhause.

Heute konnte ich mal bisschen ausschlafen, wobei das hier echt schwer geht. Die Häuser hier sind seeeehr hellhörig, deswegen bin ich andauernd aufgewacht. Um viertel vor 2 hat mich dann Hannah abgeholt und wir sind zur Tysons Corner Mall gefahren. Normal fährt man da nur so 10 min hin, wir haben aber bisschen über 30 Min gebraucht, da das Navi mitten auf einer Kreuzung aufgehört hat und wir ewig nen Parkplatz gesucht haben. Drinnen haben dann Franzi und Janin auf uns gewartet und wir waren shoppeeeen:) Gekauft habe ich mir nur drei Sachen, einen Pulli von Urban Outfitters für 5 Dollar (anstatt 44), einen Pulli von H&M auch für 5 Dollar (anstatt 20) und ein Kleid von Papaya für 13 Dollar.

Dann sind wir wieder nachhause und 30 Min später bin ich wieder losgefahren um Hannah anzuholen und zu Franzi zu fahren. Ihre Hostfamily war nicht da, wir haben Singstar, Mario Kart und Tischtennis gespielt und es war echt ein schöner Abend. War dann erst gegen 1 Uhr zuhause, deswegen kommt der Blogeintrag erst heute. Ohh und als ich Hannah wieder zuhause abgeliefert habe, habe ich mich voll erschrocken als direkt im Wohngebiet, im Nachbargarten ein Reh stand und mich verschreckt ansah:D Hier gibt es echt so viele Rehe!

Hier sind ein paar Bilder von dem Abend:

IMG-20140720-WA0034 IMG-20140720-WA0033 IMG-20140720-WA0030 IMG-20140720-WA0005

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute habe ich wieder bisschen länger geschlafen, bzw. lag im Bett und habe es versucht:D Gegen Mittag bin ich dann mit dem Auto nach Silver Spring gefahren, um dort meine Freundin Helene aus Deutschland zu teffen heart Erst waren wir mit ihrer Schwester und ihren Großeltern essen und dann war ich mit Helene und ihrer Schwester noch bisschen in der Mall und wir haben unseren ersten amerikanischen Frozen Joghurt gegessen. Das war echt cool, es gab den Joghurt in ganz vielen Geschmacksrichtungen und auch die Toppings konnte man selbst wählen. Man konnte also alles ganz frei zusammenstellen, wie man grad Lust hat und zahlt am Ende nur nach Gewicht, und das war nicht so teuer. Am Abend musste ich mich dann leider von ihr verabschieden, und auch das war kein leichter Abschied. 12 Monate sind einfach ne verdammt lange Zeit, vorallem wenn man sich 10 Jahre lang fast täglich sieht…

Jul 182014
 

Hallo ihr Lieben,

meine erste Arbeitswoche ist nun rum! Was haben wir heute alles gemacht? Wir waren auf dem Spielplatz, haben Wäsche gewaschen, Joghurt gemacht, Abendessen vorbereitet, im Garten gespielt, etc., nichts besonderes eigentlich.

Zurückblickend auf die Woche kann ich sagen, dass es mir hier wirklich gut gefällt. Mit Hendrix klappt es echt gut und auch mit meinen Gasteltern komme ich gut klar. Ich freu mich auf die nächsten Wochen! Auch wenn ich ein paar Menschen aus Deutschland gerne hier hätte. heart

Nachher treffe ich mich noch mit paar anderen Au Pairs bei Starbucks. Wir haben uns dort so eine Starbucks Card geholt, die man aufladen kann. Immer, wenn man mit ihr ein Getränk bezahlt, bekommt man einen Stern. Nach 5 Sternen ist man „green“ und kann kostenlos nachfüllen. Wenn man 30 Sterne hat, bekommt man eine „Personalized Gold Card“, mit der man auch einige Benifits bekommt, unter anderem ist jedes 12. Getränk kostenlos. Und da man als Au Pair hier STÄNDIG zu Starbucks geht, da man sonst ja nicht viel machen kann unter 21, lohnt sich das bestimmt (zumal sie ja nichts kostet).

Jaa jetzt entspanne ich noch bisschen, bevor ich mich nachher mit den anderen treffe:)

Jul 182014
 

Hallo ihr Lieben,

heute war ich das erste Mal alleine einkaufen (ok, Hendrix war auch dabei). Ich war bei Whole Foods, die haben dort auch echt ne schöne Obst- und Gemüseauswahl, hab mal ein Foto für euch gemacht (ist nicht alles, nur ein Teil).

SAMSUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansonsten ist wieder nichts spannendes passiert, außer dass ich heute Joghurt und Brotkrümmel selbstgemacht habe und ich meine erste Post bekommen habe: Meine Bankkarte wurde mir zugeschickt  🙂

Hier sieht man echt soo viele Eichhörnchen, hab mal ein Foto gemacht. Und ja es ist ein Eichhörnchen, auch wenn es auf dem Foto bisschen wie ne Ratte aussieht:D

SAMSUNG

Jul 172014
 

Hallo ihr Lieben,

heute morgen waren Hendrix und ich im „Heidelberg Pastry Shoppe“ in Arlington um frisches Brot zu kaufen. Dort angekommen, trafen wir Laura, ein anderes Au Pair mit dem wir eine Stunde später zum Playdate (Treffen, bei dem die Kinder zusammen spielen) verabredet waren, war echt ein lustiger Zufall. Später kam sie dann mit ihrem Mädchen, das nächste Woche zwei Jahre alt wird. Erst wollten sie nicht so recht zusammen spielen, gegen Mittag wurde es jedoch besser und am Ende umarmten sie sich sogar:) Im Nachbarsgarten gab es heute auch wieder Rehe zu sehen!

Ansonsten ist nichts spannendes passiert, nach dem Nap haben wir nur noch im Haus bzw. im Garten gespielt.

Das wars auch schon für heute, nur ein kurzer Post.

Jul 162014
 

Hallo ihr Lieben,

ich habe es gestern leider nicht mehr geschafft was zu posten, weil ich so lange unterwegs war. Der Tag fing gut an, die Eltern gingen zur Arbeit ohne das Hendrix weinte. Wir haben dann gespielt und waren später mit seiner Oma auf dem Spielplatz. Kennt ihr diese runden großen Schaukeln wo man sich reinsetzten bzw –legen kann? Ja, da war Hendrix drinnen und eine Stunde nicht rauszubekommen, so gut hat es ihm gefallen:D Dann war er so müde, dass er auf dem Heimweg im Auto eingeschlafen ist. Wir haben ihn dann direkt in sein Bett gelegt und das Essen vorbereitet. Dann haben wir gegessen und gegen Nachmittag wieder gespielt.

Am Abend bin ich dann mit anderen Au Pairs zum Starbucks, ich hab Hannah mitgenommen und wir wollten und mit Franzi, Franzi und Janin treffen. Dort angekommen war noch keiner da, wir also ins Obergeschoss und den anderen geschrieben, dass wir oben sitzen. Jaa das schien sie etwas zu verwirren, da sie im Starbucks waren und es kein Obergeschoss gab – sie waren in einem anderen Starbucks. Schnell die Adresse ausgetauscht und dann sind wir in den anderen gefahren:D War ein netter Abend, die Mädels sind echt nett und wir werden uns noch öfter treffen!

Achja und ich Talent habe mir den Fuß an der Seite bzw Zeh geprellt. Zur Waschmaschine gibt es eine Tür und als ich sie öffnen wollte, ist die Türklinke abgefallen und mir voll auf den Fuß geknallt:D

Naja, insgesamt war gestern wirklich ein guter erster Arbeitstag, der Junge hat mich akzeptiert und wir hatten viel Spaß 🙂 Die Großeltern sind gestern Abend dann abgereist, deswegen konnte ich endlich in mein Zimmer umziehen (hab bisher im Gästezimmer geschlafen). Mein Zimmer ist übrigens das coolste, mit Badezimmer und begehbarem Kleiderschrank!

Kommen wir nun zu heute: Vormittags waren wir wieder auf dem Spielplatz und ich habe mich das erste Mal sogar nicht verfahren:D Hier sieht nämlich alles ziemlich gleich aus und aber so laaangsam klappts 🙂 Jetzt schläft Hendrix und ich bin in meinem Zimmer.

Nevra hat mir erzählt dass hier manchmal Rehe im Garten sind und seit dem schaue ich immer raus, in der Hoffnung welche zu sehen und eben war ich unten ein Stück Kuchen essen, setz mich hin, guck wie immer raus und erschrecke mich fast zu Tode als zwei Meter neben der Fensterscheibe auf der Veranda ein Reh steht und mich anguckt. Schnell hochgerast, mein Handy geholt damit ich für euch ein Foto machen kann! Es war nicht sooo ängstlich, aber auch nicht mega zutraulich. Immerhin hat es mich auf einen Meter an sich rangelassen! Im Nachbarsgarten stand auch eins, die standen gemütlich da und haben Pflanzen gefressen:D Hier gibt es übrigens auch mega viele Eichhörnchen, in allen möglichen Variationen: groß, klein, grau, braun, gestreift…

Jetzt bin ich wieder in meinem Zimmer, es hat eben angefangen hier zu gewittern. Tagüber ist es total heiß uns schwül aber dafür ist heute schon der dritte Tag, seit ich hier bin, an dem es gegen Nachmittag/Abend gewittert. Aber ist ne ganz gute Abkühlung. Wenn Hendrix gleich aufwacht werden wir wahrscheinlich noch bisschen spielen. Ansonsten steht nichts mehr an, falls doch werde ich das morgen noch erzählen.

Ok, ich hatte keine Zeit mehr es zu posten, da Hendrix aufgewacht ist. Spannendes ist aber nicht mehr passiert, waren noch draußen und haben mit Wasser gespielt, nachdem das Gewitter abgezogen war, war es wieder richtig warm. Jetzt regnet es aber wieder ziemlich heftig. Ich entspann noch bisschen und gehe dann bald schlafen. Vorher aber noch ein paar Bilder:

SAMSUNG    SAMSUNGDas eine Reh

 

 

 

 

 

 

 

SAMSUNG Der Spielplatz auf dem wir gestern und heute waren

Jul 142014
 

Erst mal noch ne kleine Ergänzung zu gestern: Wir waren dann noch in der Mall und das war sooooo der Wahnsinn, Tysons Corner ist die zwölftgrößte Mall in den USA und ich war echt noch nie in einem annähernd so großen Einkaufscenter. Es gibt über 300 Geschäfte und sie hat eine Fläche von 200.000m², doppelt so groß wie die größten in Deutschland. Ich war erst zusammen mit meiner Gastfamilie dort und später kam Nevra dazu, sie war noch im AT&T Store um mir eine neue Simkarte zu besorgen. Jaaa ich habe jetzt auch ne amerikanische Simkarte:) Als sie da war, trennten wir uns, damit ich mich ein bisschen alleine umschauen konnte. Aber ich war so überfordert mit den vielen Geschäften, dass ich mir nichts kaufen konnte:D Muss aber unbedingt demnächst wieder dort hin, mit etwas mehr Zeit! Von dort aus sind nach DC gefahren um Pizza zu essen und die war wirklich gut. Ich mag es, dass man in den USA oft kostenlos Wasser bekommt und sie einem auch immer wieder nachfüllen.

Heute habe ich erst nicht soo sonderlich viel gemacht, war bisschen bei der Familie und bisschen in meinem Zimmer, skypen und so. Gegen Nachmittag wurde ich dann von Franzi, einem anderen Au Pair abgeholt, da wir zu einem anderen Au Pair nach Leesburg fahren wollten, um dort Fußball zu schauen. Anfangs lief auch alles ganz gut, wir fuhren mit ihrem Handy-Navi, doch die Probleme begannen bald. An einer Straße mussten wir einen Dollar bezahlen, es gab verschiedene Schalter und wir entschieden uns spontan natürlich für den falschen. An diesem konnte man nur mit Coins zahlen und wir hatten nur Scheine, was nun? Umkehren ging nicht mehr, da sich hinter uns schon eine Schlange gebildet hatte. Ich also zum Auto hinter uns um zu fragen ob er Wechselgeld hat – hatte er natürlich nicht. Aber er zeigte auf einen Mann der in einem anderen Schalter saß, woraufhin ich zu ihm bin und er uns zum Glück wechseln konnte! Schnell wieder ins Auto, bezahlen und weiterfahren. Kurz danach kam das nächste Problem, der Handyakku ging leer, wir auf der Autobahn ohne Plan wohin, toll. Erst mal planlos bisschen rumgekurvt und dann haben wir das andere Au Pair angerufen, so wirklich geholfen hat es allerdings nicht wirklich da sie ja auch nicht wusste wo wir sind:D Ne Weile später, nachdem das Spiel schon losging, fanden wir unten im Auto versteckt einen USB-Anschluss, was ein Glück, wir konnten das Handy also laden und das Navi wieder anmachen. Ich finde unser Haus ja schon wunderschön und groß aber das Haus von ihr war echt der Wahnsinn, noch vieeel größer als unseres mit einem riesigen Grundstück. Gut, bei der Freundin angekommen schauten wir das Spiel bis zur 90. Minute, länger konnten wir nicht bleiben da Franzi heim musste. War ja klar, dass es dann Verlängerung gibt und wir das Tor verpassen, aber wenigstens haben wir ohne Probleme heimgefunden. UND WIR SIND WELTMEISTER, JUHU! Aber es war trotzdem ein schöner Ausflug:) Zuhause gab es dann Abendessen und nun schreibe ich den Eintrag, gleich werde ich schlafen gehen. Morgen habe ich meinen ersten richtigen Arbeitstag, drückt mir die Daumen!

Achja und ich habe vor kurzem die Kommentarfunktion eingerichtet, ihr dürft mir also auch gerne Kommentare hinterlassen! 🙂

Jul 122014
 

Hallo ihr Lieben,

sorry dass ich mich jetzt erst melde, aber ich hatte bisher einfach keine Zeit.

An meinem dritten Tag in den USA, der letzte in San Francisco, hatten wir vormittags in der Trainingschool einen Erste-Hilfe-Kurs. Dafür kam so ein Mann und naja, der war etwas seltsam. Er meinte die ganze Zeit wir Menschen sind Aliens und so ein Kram 😀 Wir mussten dann Puppen und Babypuppen wiederbeleben und vor dem Ersticken retten. Währendessen wurde ich langsam etwas nervös, da mein Flug immer näher rückte und ich immer noch nicht am Flughafen war. Eineinhalb Stunden vor Abflug wurde ich endlich an den Flughafen gebracht, sodass ich dort noch eine Stunde Zeit hatte. Dort angekommen, musste ich erst mal den Check-In Schalter finden, leider waren da keine wie man es aus Deutschland kennt, sondern so komische Automaten wo man selbstständig einchecken muss. Nachdem mir eine Angestellte geholfen hatte, kam das nächste Problem. Ich konnte meinen Koffer nur mit Kreditkarte bezahlen, aber ich habe bisher nur ne Deutsche Kreditkarte und die ging dort eh nicht. Gut, also wieder einen Mitarbeiter aufgesucht und nachgefragt, dieser hat mich dann zu einem anderen Schalter geschickt der angeblich keine Kreditkarte braucht. Allerdings ging es da auch nicht wirklich und ich habe wieder jemand gefragt:D Ihr konnte ich dann das Geld geben, und sie hat das in einem Automaten auf ne Scheck-Karte gemacht und mir wieder gebracht, damit konnte ich dann endlich meinen Koffer aufgeben! Dann bin ich, in voller Angst meinen Flieger zu verpassen, durch die Passkontrolle und den Sicherheitscheck gerusht. Richtung Gate sah ich eine Anzeige der Flüge und was seh ich da?! Mein Flug hat ne Stunde Verspätung, toll. Hab ich umsonst Panik geschoben. Naja hab mich dann erst mal ins Wlan eingeloggt und mir Chips mit Guacamole gegönnt.

Der Flug war ganz okay, ich hatte einen kleinen Fernsehr und habe abwechselnd Two And A Half Man, How I Met Your Mother und eine Spielanalyse Deutschland – Brasilien gesehen. Nach 5 einhalb Stunden kam ich dann auch halb 12 Abends (Washington DC Zeit) an, wo mich Matthias abholte. Zuhause ging es recht schnell ins Bett, da der Tag lang und anstrengend war.

 

Am nächsten Morgen lernte ich mein Gastkind kennen, auf das ich aufpassen werde. Hendrix war erst recht schüchtern, doch das legte sich im Laufe des Tages. Wir waren mit den deutschen Großeltern, die zur Zeit noch zu Besuch sind, Brombeeren und Blaubeeren pflücken. Das war echt Wahnsinn, eine rieeesige Farm und soo viele Sachen gab es dort! Allgemein ist die Gegend hier mega, alles ist grün, viele Bäume und schöne Häuser bzw. Villen. Später ging ich mit meinem Gastvater in den Supermarkt und auf dem Heimweg durfte ich direkt fahren, was eigentlich ganz cool war, Automatik ist echt easy! Abends saßen wir noch gemeinsam und ich habe sogar meinen ersten Gute-Nacht-Kuss von Hendrix bekommen:)

 

Heute morgen bin ich aufgewacht und es waren alle unterwegs, deswegen habe ich mir erst mal in Ruhe Frühstück gemacht und kurz danach kamen auch alle wieder. Vorhin war ich mit Nevra und Hendrix bei der Bank und habe jetzt ein amerikanisches Konto. Autofahren durfte ich auch wieder. Danach haben wir noch etwas Zeit miteinander verbracht, jetzt habe ich etwas nach Deutschland geskypt und gleich fahren wir in die Mall:)

Es gefällt mir hier wirklich gut und ich bin gespannt wie es weitergeht!

Jul 102014
 

Hallo meine Lieben,

ich sitze gerade in San Francisco im Hotel, wobei es eher ein Motel bzw. eine Billigabsteige ist. Nachdem es am Dienstag um 11 Uhr los ging, lief leider nichts wie geplant. Der Weg zum Check-In war versperrt, da dort ein herrenloser Rucksack stand und die Polizei alles absperrte. Nachdem ich dann doch noch einchecken konnte, kam das nächste Problem: Auch das Gate wurde von der Polizei abgesperrt, warum genau wusste niemand. 15 Min später durften wir zum Glück zum Gate und dort traf ich mich mit Denise, ein anderes Mädchen das mit mir geflogen ist.

Mit einer Stunde Verspätung ging es los nach Philadelphia, wo wir nach 8 einhalb Stunden sogar nur noch 15 Min Verspätung hatten. Der Flug war wirklich angenehm, ich habe ein paar Filme geschaut und dann kamen wir auch schon an. In Philadelphia hatten wir zwei Stunden zum umsteigen, leider standen wir eineinhalb Stunden an der Passkontrolle, sind dann zum neuen Gate gerannt und was ein Glück – wir konnten die Koffer für den Flug noch abgeben. Keine 5 Minuten später fragten wir eine Mitarbeiterin wo das Gate ist und naja – der Flieger war weg. Daraufhin sind wir zum Kundenservice und zum Glück konnten wir den Flieger problemlos auf zwei Stunden später umbuchen. Die Frage, wo sich unsere Koffer jetzt befinden konnte uns jedoch leider keiner beantworten.

Glücklicherweise haben wir in der Wartezeit einen Fernsehr gefunden der Fußball zeigte und konnten unseren Augen kaum trauen als der Bildschirm 5:0 anzeigte!!! Go Germany!

Der Flug von Philadelphia nach San Francisco war leider nicht so angenehm wie der vorherige. Die Maschine war klein, es gab keine Fernsehr und zu Essen gab es auch nichts kostenlos. Nachdem wir eineinhalb Stunden in der Maschine warten mussten, ging es weitere 8 Stunden nach San Francisco. Dort angekommen begaben wir uns auf Koffersuche und siehe da – mein Koffer und der eine von Denise (sie hatte zwei) standen da. Sie kamen mit dem Flieger zwei Stunden vorher und standen die ganze Zeit an der Kofferausgabe rum – warum auch nicht 😀

Nun, wir haben sie genommen und nach dem anderen Koffer von Denise gefragt, die Flugzeugfrau meinte er wäre in unserem Flieger. Leider war er dort nicht. Letzendlich kam raus, dass er in Los Angeles gelandet war, wie auch immer das funktioniert obwohl wir alle drei genau gleichzeitig abgegeben haben. Von da aus mussten wir nur noch ins Hotel kommen, was zwei Stunden später auch geschehen war.

Nach 5 Stunden Schlaf mussten wir schon wieder aufstehen, die Trainingschool stand an. Ansich war der Unterricht ganz okay, wir sind nur 5 Mädchen. Drei aus Deutschland, eine aus Spanien und eine aus Agentinien und alle vier sehr nett 🙂

Wir sind auch dreimal Essen gegangen heute, Crossaint, Sandwich und Burger und alles hat die Agentur gezahlt, guter Service:D

Heute Abend waren wir an der Golden Gate Bridge, was ziemlich cool war (wenn ich Zeit hab lade ich mal noch ein Foto hoch) Leider ist es hier im Moment ziemlich kalt und windig aber naja, morgen Mittag geht es ja schon wieder weg, nach Washington DC zu meiner Gastfamilie, worauf ich mich sehr freue!

Gute Nacht, bzw für euch: Guten Morgen 🙂

 

Nachtrag: Hier habe ich noch zwei Bilder:

SAMSUNG   Golden Gate Bridge bei schlechtem Wetter:D sorry das Bild ist Handyqualität, hatte noch keine Zeit die Bilder   von der Kamera auf den Laptop zu machen!

 

 

 

 

 

 

 

SAMSUNG  Mein erster amerikanischer Burger, mit Guacamole und Sour Cream, war sehr lecker!