Nov 292014
 

Hallo meine Lieben,

diese Woche lief mal etwas anders ab, denn es war Thanksgiving. Dienstag Nachmittag kamen Nevras Schwester, ihr Mann und ihre Mutter zu Besuch. Ich musste dann auch nur vormittags arbeiten, da sie sich später um Hendrix gekümmert haben. Mittwoch Morgen waren Hendrix, seine Tante und ich in DC im Museum, leider haben wir uns dafür den schlechtesten Tag rausgesucht. Als wir aus der Metro rauskamen, hat es geschneit, und das nicht nur ein bisschen. Ich konnte es gar nicht glauben, da wir 2 Tage vorher ja noch 25 Grad hatten… Es hat auch noch den ganzen Mittag geschneit und es ist sogar ein bisschen liegen geblieben, Hendrix konnte dann das erste Mal in diesem Winter im Schnee spielen:) Da Matthias auch zuhause war (und wir immernoch Besuch hattten), musste ich mich nicht soo viel um Hendrix kümmern. Ich habe dann dafür in der Küche geholfen, um schon einige Thanksgivingsachen vorzubereiten.

20141126_152336 20141126_153623 20141126_152257

Donnerstag Morgen. Thanksgiving. Ich bin morgens normal aufgestanden, woraufhin Nevra mich dann gefragt hat was ich mache, weil sie gesagt hätte, ich könnte ausschlafen, was ich aber leider irgendwie nicht mitbekommen hab. Naja ich war dann wach und habe beim Kochen geholfen. So um 9:30 durfte ich aber auch schon wieder Pause machen, und um ca. 2 Uhr kamen die Gäste. Es kamen Familienmitglieder von Nevra und wir waren insgesamt 14 Leute. Zu Essen gab es natürlich einen großen Truthahn (den wir vorher gefüllt haben), ein Süßkartoffel-Gratin, Kartoffelbrei, Rosenkohl mit Cranberry, eine andere Cranberryspeise, Salat, Lamm und Kürbiskuchen mit Sahne. Das Essen war richtig lecker und die Gäste waren auch alle echt nett! Abends um halb 11 bin ich mit Luisa in die Mall gefahren, da es Black Friday war und alle Geschäfte um Mitternacht (manche auch früher) aufmachen und viele Sales haben. Abercrombie & Fitch und Hollister hatten zum Beispiel 50% auf alles, Aeropostale 60% auf alles und American Eagle Outfiters 40% auf alles. Es war aber soo übertrieben voll, man musste teilweise anstehen um in die Geschäfte zu kommen. Trotzdem hat es sich gelohnt, dass wir dort waren, da man das einfach mal miterleben muss! Um 4 Uhr Nachts waren wir dann auch endlich zuhause und ich bin einfach nur noch ins Bett gefallen, da ich mittlerweile fast 22 Stunden wach war und den ganzen Tag in der Küche stand.

Ich muss heute, Freitag, zum Glück nicht arbeiten und konnte bis 12 schlafen. Hab auch ansonsten nicht viel gemacht, nur im Bett gelegen und so. Abends war ich nochmal in der Mall. Hab mir dann auch mal was gegönnt, ne Michael Kors Tasche für 75 Dollar und eine Ralph Lauren für 100 Dollar. Muss mir aber nochmal überlegen, ob ich wirklich beide behalte:D

20141127_154648 20141127_161521 20141128_010045 20141128_010247 20141128_224520

 

Nov 242014
 

Hallo meine Lieben,

erst einmal: Tut mir leid, dass ich mich fast ne Woche nicht gemeldet hab! Hab irgendwie gedacht ich hätte am Donnerstag was gepostet, hab ich aber doch nicht:D Also, Mittwoch. Hendrix und ich waren mit der Metro in DC und dort im Natural History Museum. Hendrix war leider etwas traurig, dass es dort keine Dinosaurier gab. Also das ist das Museum mit den ganzen ausgestopften Tieren, aber eben ohne Dinosaurier. Hab ihm dann zum Trost einen Dinosaurierkopf an so nem Stiel geschenkt, wo man unten drücken kann und dann der Mund auf und zu geht.

20141119_114607 20141119_114456

Donnerstag war ja Schule, nach seinem Nap war Hendrix aber richtig süß. Ich kam rein und er so „Ich hab gehauen“, er meinte damit er hat mit dem Dinosaurier auf sein Bett gehauen und dann hat er gemeint „muss küssen“ und hat erst sein Bett und dann den Dinosaurier geküsst. Dann hat er gesagt „Sonja Kiss“ und hat mir einen Kuss gegeben und dann „Sonja Hug“ und mich umarmt. UND DANN hat er gemeint „das macht Sonja nicht traurig“. Haaach, mein süßes Mäuschen! Abends waren wir noch kurz in der Mall und waren beim AMC (Kino) um abzuchecken, ob es für das darauffolgende Wochenende noch Karten für Mockingjay gibt. Plötzlich kam so ein fremdes Mädchen auf uns zu „Hey, do you want to have two cards for free? We bought too much“ und wir so ähmm jaa ok und dann waren das einfach 2 Karten für die Premiere für den neuen Tribute von Panem Film!!! Leider lief die Vorstellung erst um 10 und ich soll ja an Arbeitstagen so um 11 zuhause sein, und das wäre dann ja erst um 1 oder so gewesen. Luisa hat dann Diana gefragt und sie ist mit ihr rein, dann hatten die beiden wenigstens was davon!

Freitag waren Hendrix und ich in der Bücherei, bzw wir wollten dort hin. Als wir um 10 Uhr ankamen hatte Hendrix plötzlich keine Lust mehr und meinte „Sonja Bücher zurück, Hendrix warten“, was ich natürlich nicht gemacht hab, ne. Naja dann sind wir eben heimgefahren und nicht mal ne Minute später ist er eingepennt. Um 10.15 im Auto. Dann sind wir erst mal nachhause und er war natürlich wieder topfit. Waren dann noch beim Farmers Market und Whole Foods. Abends waren Luisa und ich in der Mall bisschen shoppen, bei TGI Fridays essen und danach Filmabend mit Yvonne und Karo. Samstag waren wir wieder in der Mall und abends hat sie mich gefragt, ob ich mit ihr und ihren Kindern zu Chuck E Cheese’s kommen will, da sie arbeiten musste. Chucke E Cheese’s ist ein Paradies. Das ist wie ein Casino, nur für Kinder:D Man kann sich von Geld Coins kaufen und mit diesen an den Automaten spielen und dann gewinnt man Tickets die man gegen Süßigkeiten und so eintauschen kann. Als ob das nicht schon cool genug wäre, gibt es dazu noch Pizza. Paradies eben. Auf dem Heimweg meinte Luisas Gastkind plötzlich, dass er sich übergeben muss. Luisa ist dann schnell in eine Seitenstraße gefahren und wollte am Rand anhalten. Leider war unter den ganze Blättern ein Graben versteckt und ehe wir uns versahen, standen wir schräg im Graben. Was nun? Erst mal aussteigen. Ich Talent bin dann auf der Grabenseite ausgestiegen, da wir immer noch nicht rafften, wie tief dieser Graben eigentlich war. Ich bin dann volle Kanne reingeflogen und bis zum Bauch in den Blättern versunken, dabei bin ich umgeknackst und habe mich am Fuß verletzt. War ja mal wieder klar, wir haben einen Autounfall und ich verletze mich beim AUSSTEIGEN:D Naja, auf jeden Fall kamen ein paar richtig nette Menschen die uns geholfen haben und wir haben dann einen Abschleppwagen angerufen, der uns rausgezogen hat und das Auto ging zum Glück noch. War aber echt ein Schock! Ihre Gasteltern haben zum Glück gut reagiert, aber jetzt mal im Ernst, man sieht doch nicht dass unter den Blättern ein über 1 Meter tiefer Graben ist, oder?

20141122_214907 20141122_214912 20141122_215638

Sonntag waren Luisa und ich einkaufen und haben dann süße Muffins gebacken und deutschen Pudding gemacht. Mittags waren wir auf einer Pre-Thanksgiving-Party eingeladen, von einem männlichen Au Pair, der bei zwei homosexuellen Frauen lebt. Die Party war cool, das Essen gut und die Menschen nett.

20141123_131000 20141123_131028

Montag, also heute, war es warm. Es war hier schon so kalt, O Grad vor ein paar Tagen und heute dann einfach bis zu 25 Grad. Und übermorgen soll es schneien, hä?! Naja auf jeden Fall haben wir das Wetter genutzt und waren den ganzen Vormittag draußen. Leider kann ich ja nicht so viel laufen wegen meinem Fuß, aber Matthias hat mir eine Schiene gekauft, weil es hauptsächlich wehtut wenn ich meinen Fuß zur Seite bewege, und das so nicht mehr geht und es besser macht. Autofahren kann ich Gott sei Dank auch, obwohl es ja mein Fahrfuß ist. Heute Abend habe ich noch bisschen gebabysittet und das war’s auch schon 🙂

IMG_20141123_200810 Christmas is that you? Und falls ihr euch jetzt denkt „Oh wie schön, ein Weihnachtsmarkt“ oder „Dieser öffentliche Platz ist aber schön geschmückt“: Nope. Das ist ein ganz normales privates Haus. Im Besitz von leichten Weihnachtsfanatikern.

 

Loveheart

Nov 182014
 

Hallo ihr lieben Menschen,

ich habe mir leider wieder keine Notizen gemacht, hab also bestimmt die Hälfte wieder vergessen, aaaaber ich werde versuchen mich zu erinnern! Also. Samstaaag. Samstag Vormittag habe ich zwei Stündchen gearbeitet, wobei das nicht wirklich anstrengend war. Hendrix und ich sind das erste Mal mit dem neuen Auto gefahren, weil wir ein paar Besorgungen machen mussten. Uuuund: Ich liebe das neue Auto. Es fährt so leise und fast von alleine, super easy. Außerdem hat es einen Bildschirm mit Navi und Achtuuuung – einer Rückfahrkamera!!! Außerdem piepst es wenn man zu nah an etwas dran fährt, ich liebe es einfach! Zusätzlich hat es kleine nette Extras, wie zum Beispiel dass es einen digitalen Kompass besitzt, man keine Schlüssel zum fahren braucht, sondern nur den Start-Knopf drücken muss und automatisch abschließt, wenn man es vergisst. Später waren Luisa und ich in der Mall, wo wir uns dann mit Yvonne und Karo zum Abendessen getroffen haben, wir waren Pizza essen. Ich habe einfach nur dreimal Pizza gegessen seit ich hier bin, in fast 4 einhalb  Monaten… Kein Vergleich zu meinem doch etwas ausgeprägterem Pizzakonsum in Deutschland:D Achja und wir haben hier einen fetten Disneystore in  der Mall und da war Sale – wenn man ein Kuscheltier kauft,  bekommt man das zweite für einen Dollar. Luisa und ich haben das gemacht, besitze jetzt also einen süßen original Bambi für 11 Dollar.

Sonntag hatte ich vormittags mein LCC-Meeting mit meiner Betreuerin und dem anderem Mädchen meiner Agentur. Und wir haben Zuwachs bekommen, ein weiteres türkisches Mädchen ist unserer Gruppe beigetreten:D Wir waren im Air and Space Museum und danach Lunch + etwas shoppen.

Montag sind Hendrix und ich zuhause geblieben. Hendrix war leider immernoch etwas krank und da er am vorherigen Tag kein Nap gemacht hat auch dementsprechend müde. Hab ihn dann auch um 11 schon schlafen gelegt. Nachmittags waren wir bei Whole Foods und in Falls Church bei einem „German Gormet Store“, die haben super viele deutsche Sachen, leider auch super teuer. Hab mir trotzdem was gegönnt: Milka Chocodrink Pulver, Wiener Würstchen und etwas Leberwurst, haha! Hendrix wollte bei Whole Foods übrigens unbedingt grüne Bohnen haben, die hat er dann ungefähr eine Stunde in seiner Hand gehalten. Im Laden, im Auto, in dem anderen Laden und wieder im Auto. Zuhause wollte ersie dann natürlich doch nicht mehr essen.

Heute morgen als Hendrix in der Schule war, waren Luisa und ich erst wieder kurz bei Whole Foods und dann sind wir an die Waterfront nach DC gefahren, dort ist ein Fischmarkt und ich sollte welchen für’s Abendessen holen. Nevra hatte mir den Weg richtig gut erklärt und es hätte auch fast hingehauen, wenn nicht kurz vor Schluss eine blöde Baustelle uns den Weg versperrt hätte. Nach 38573929 Versuchen diese zu umfahren, hat ein Bauarbeiter gemeint wir können einfach die eine Straße mitten auf der Baustelle nehmen, die uns dann ZUM GLÜCK auch hingebracht hat. Die darauffolgenden 30 Minuten waren wohl die ekelhaftesten meiner bisherigen Zeit in Amerika. Überall lagen tote Fische und LEBENDE Krabben und es hat soo gestunken. Für alle, die mich nicht so gut kennen, sollte ich vielleicht erklären, dass ich Fisch hasse. Ich esse nichts aus dem Meer, finde das richtig ekelhaft und einfach nur bääääh. Wir haben dann halt den Fisch geholt und sind dann noch in so einen Laden, wo sie die Fische aufschneiden, Sachen raus/abschneiden etc. Ich bin vielleicht für immer verstört von diesem Anblick. Luisa und ich waren so froh, als wir endlich gehen konnten! Zuhause hat Hendrix endlich mal den Nap gehalten, der er dringend brauchte. Ganze 4 Stunden waren drin, war aber auch wirklich bitter nötig, da er morgens in den letzten Tagen zwischen 5:40 und 6:30 aufgestanden ist und teilweise kein Nap halten wollte. Abends waren dann unsere Nachbarn mit den drei Kindern zum Dinner da, ich war glücklich, dass ich mir Chicken machen konnte und nicht den Fisch essen musste, auch wenn Nevra ihn wirklich gut zubereitet!

So, das war jetzt doch etwas länger als geplant, und ein paar Bildchen habe ich auch noch für euch:

20141111_171211 20141115_182855 20141115_224844 20141118_105831

P.S. In genau 100 Tagen kommt mich übrigens meine liebe Mama besuchen freu mich schon! Habe heute auch schon Bustickets von DC nach New York und zurück gekauft, wenn man die früh bucht sind sie unglaublich billig. Ich habe für die Fahrten 1-3 Dollar bezahlt, was echt ein Witz ist für eine vierstündige Busfahrt… Hab uns dann noch ein Upgrade (reservierter Sitzplatz mit Tisch) für 3 Dollar gegönnt, war mein spendabler Tag!

Nov 142014
 

Hallo meine Lieben,

ich bin grad mal wieder etwas müde, deswegen werde ich mich kurzfassen.

Dienstag hatte ich ziemlich lang Pause, da ich die komplette Zeit während Hendrix in der Schule war frei hatte und so etwas Schlaf aus Toronto nachholen konnte. Abends hatte ich auch früher Schluss, da in DC „The Concert for Valor“ war. An dem Tag war Veteransday, ein Feiertag in den USA, an dem die Kriegsveteranen geehrt werden. Zu diesem Anlass gab ein Konzert mit vielen Stars, ganz umsonst. DOrt waren unter anderem Eminem, Rihanna, Jessie J, Carrie Underwood, Bruce Springsteen, Metallica, The Black Keys, Zac Brown Band und jaa, mehr fällt mir grad nicht ein. Zwischendurch haben Stars emotionale Geschichten/Biografien über Soldaten erzählt, von denen manche auch da waren, zum Beispiel Meryl Streep (und die Veteranen waren auch da). Da wir nicht morgens kamen, hat man an der Stage leider nicht mehr viel gesehen und wir waren dann etwas weiter hinten an einem Screen aber das war auch okay. Waren aber soo viele Menschen da, um die 250000… War auf jeden Fall ein Abend, der in Erinnerung bleiben wird:)

Mittwoch und Donnerstag war auch alles normal, Hendrix wurde am Do leider etwas krank… Seine Nase läuft und Augen tränen und so und deswegen war er etwas unhappy. Nachmittags waren wir bei Luisa und abends war ich in der Gym.

ACHJA ICH HAB DAS BESTE NOCH GAR NCIHT ERZÄHLT: Dienstag. Nevra meinte so sie hat ne Überraschung, ich nur so oh ok und nichviel dabei gedacht. Später war sie weg und als sie wieder kam, dümdümdüdüüüüüm – stand eine neues Auto in der Einfahrt. Wir besitzen nun einen nagelneuen Audi Q3 in weiß und er ist richtig cool! Weil wir ja so am Wald wohnen und da nicht gestreut wird wenn Schnee liegt und es glatt ist, dachten Nevra und Matthias wir brauchen mal ein gescheites Auto. Lieb’s!

Heute waren Hendrix und ich nicht unterwegs, weil Hendrix ja etwas krank war…

Zum Schluss noch ein paar Bilder:

 

20141113_150103  20141113_14595820141111_191206 20141111_19123620141111_213440 20141111_212747 20141111_212731 20141111_210120 20141111_201439 20141111_194626 20141111_192135

Nov 102014
 

Hallo ihr Lieben,

heute kommt mal wieder ein langer Eintrag, denn ich war in Torontooooo!

Aber fangen wir mal von vorne an:

Mittwoch und Donnerstag waren eigentlich wie immer, also gibt es nicht viel dazu zu sagen. Freitag habe ich ja noch normal gearbeitet, hab vormittags mit Hendrix paar Besorgungen gemacht, unter anderem Luisa bei Giant getroffen, um etwas Reiseproviant zu kaufen. Nachmittags waren wir bei den einen neuen Nachbarn, die auch drei Kinder haben. Ich weiß, das wird jetzt kompliziert für euch, weil wir drei Nachbarn mit jeweils drei Kindern haben. Einmal die mit drei Mädchen, dann die mit den beiden großen Jungs und dem kleinen Mädchen und jetzt noch die mit dem großen Mädchen und den beiden kleinen Jungs. Aber ist ja auch egal:D Abends um 6:20 haben Luisa und ich uns auf den Weg nach Vienna gemacht, wo Lauras Hostdad Luisa, Nastasia, Laura und mich an dem Flughafen gefahren hat. Leider war nicht genug Platz und Nastasia musste in den Kofferraum, uuups. Unser Flug war pünktlich und alles ging ohne Probleme. Vom Flughafen haben wir uns ein Taxi genommen, um nach Downtown Toronto zu kommen. Wir haben versucht zu handeln, was aber kein Taxifahrer gemacht hat (die haben ne Liste mit Fixpreisen) und keine Ahnung, irgendwie wollte uns dann kein Taxifahrer, nach einigen Anläufen haben wir aufgehört zu handeln und siehe da – ein Taxi hat uns mitgenommen:D Da wir bei Nacht gelandet sind, hatten wir übrigens eine top Aussicht über Toronto und das war echt Wahnsinn! Achja und an der Passkontrolle hat der Typ mich sooo mega viel gefragt: Wo ich hingehe, was ich dort mache, ob ich dort Freunde hab, ob ich mit Freunden hier bin, ob ich in den USA studiere, wie alt meine Kinder sind, ob ich letzten Monat in Westafrika war, ob ich jemand mit Ebola kenne etc…. Nachts um 1 sind wir dann endlich in unseren Appartment angekommen.

Samstag Morgen sind wir zu den Niagarafällen gefahren, wir kamen im dort im Ort Niagara Falls an und sind dann noch 30 Minuten an dem Fluss zu den Fällen gelaufen. Der Fluss hatte so die schöne Farbe! Ja die Fälle waren echt so mega schön, wir haben obwohl es kalt war die Bootstour gemacht und das hat sich auch gelohnt! Sind dann dort noch bisschen rumgelaufen, waren im Hersheys und Cola Laden und haben uns die Gegend angeschaut. Nach ein paar Stunden sind wir wieder in den Ort gelaufen und irgenwie war’s da auch mega cool. Es waren kaum Leute dort, alles sah etwas ausgestorben und abgeranzt aus und dazu kam, dass an den Straßenlaternen einfach Boxen waren, die Musik gespielt haben. Das hat etwas an ne Filmkulisse erinnert, war auf jeden Fall ganz cool. Abends haben wir uns erst noch bisschen ausgeruht und sind dann zum „The Guvernment“ feiern gegangen. In Kanada ist ja alles ab 19 und da wollten wir mal wieder in einen Club gehen. Achja und davor sind wir durch Downtown gelaufen, weil wir ein Fläschchen Sekt kaufen wollten, einfach weil wirs können (im Gegensatz zu Amerika). Hat sich aber etwas problematisch gestaltet, weil es irgendwie nirgends was zu trinken gab:D Wir haben dann andere Leute gefragt und die haben uns immer den Weg zum nächsten LCBO erklärt, den wir aber nie gefunden haben:D So nach 45 Minuten haben wir’s dann doch mal geschafft. Der Club abends war auch echt richtig cool, auch wenn der Abend etwas crazy war:D

Nachdem wir um 5 schlafen gegangen sind, um gegen 9 wieder aufzustehen, haben wir uns aufgemacht um Toronto zu erkunden. Erster Halt: CN-Tower. Der war auch echt cool, man hatte ne richtig schöne Aussicht! Danach sind wir noch durch Toronto gelaufen und haben uns das eben bisschen angeschaut. Unser Hotel war in Downtown Toronto, ca 5-10 Minuten vom Eaton Center entfernt. Dort sieht es bisschen aus wie auf dem Times Square, schaut euch das bei den Bildern mal an. Wir waren dann auch echt fertig und sind abends an den Flughafen. Wenn man von Toronto in die USA fliegt, ist die „Einreise“ quasi schon in Canada, man muss dort am Flughafen durch die Passkontrolle (also nicht die normale, sondern die Einreisekontrolle von den USA) und auch schon die Zollzettel und so abgeben, dmait man in den USA nur noch rausgehen muss. Finde ich auch ganz cool so! Naja, auf jeden Fall habe ich bei der Passkontrolle natürlich den Drachen abbekommen. Da saß eine Frau, die war sooo unfreundlich, hat mich böse angeguckt und nichts gesagt. Ich hab dann gefragt was sie braucht und ihre Antwort war „Machen sie das zum ersten Mal????“ ich halt so nee, das zweite Mal:D Daraufhin sie einfach „Und warum wissen sie das dann nicht? So ging das dann auch weiter und keine Ahnung die war richtig böse. Bei dem Security Check wurde ich auch genaustens durchgecheckt und ich dachte langsam echt, die halten mich für nen Terroristen:D Zum Glück hat am Ende doch alles geklappt und ich durfte mitfliegen. Um halb 12 war ich dann endlich zuhause und bin ziemlich tot in mein Bett gefallen.

Heute Morgen waren Hendrix und ich in Arlington in der Library und auf dem altem Spielplatz. Das Wetter war heute so schön, die Sonne hat gescheint und es war nicht so kalt. Das war vorallem angenehm, wenn man aus dem kälteren Canada kommt. Bin immernoch ziemlich müde und werde bald schlafen gehen. Entweder gleich, oder morgen, werde ich unter Fotos noch Bilder bloggen.

Achja und zu dem Trip: Es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Die Niagarafälle sind einfach unglaublich und wenn ihr da seid, macht auf jeden Fall eine Bootstour! Und man kann locker einen Tag (oder mehrere) verbringen, es gibt zum Beispiel auch so ein (Schwimmbad?) mit so vielen Rutschen und so dort, außerdem viele kleine Geschäfte oder zum Beispiel das Casino. Toronto war auch ganz cool und dort war mein persönliches Highlight die Anreise. Ihr denkt euch jetzt vlt „Häää“ aber ja! Es war ja dunkel und Toronto ist bei Nacht aus dem Flugzeug einfach so wunderschön! So viele Lichter und so riesig, da ist DC kein Vergleich dazu. Und der CN Tower war halt auch echt cool. Ich würde jetzt aber wohl eher nicht ne Woche Urlaub sort machen, das Wochenende hat eigentlich gereicht. Ich hätte gerne noch ein paar Sachen gemacht, aber naja, alles geht eben auch nicht. Ich bin auf jeden Fall froh, den Trip gemacht zu haben und freue mich schon auf die Planung meines nächsten Trips. Seid gespannt wo es hin geht!

heart

Fotos vom Kanada-Trip: Klick

P.S.: Mein Führerschein ist heute gekommen, besitze nun offiziell einen amerikanischen Führerschein bzw ID 🙂

Nov 042014
 

Hallo ihr Lieben,

Sonntag hatte Karo ihren Geburtstag gefeiert. Luisa und ich waren erst einkaufen und haben Karo einen Geburtstagskuchen gekauft. Ihr habt richtig gelesen, hier in Amerika backt man die in der Regel eher nicht, sondern kauft sie. Kuchen sind hier aber auch so billig! Wir haben und für ein Cookiemonster-Kuchen entschieden, der glaub 7 (oder 8?) Dollar gekostet hat. Bei Karo haben wir dann erst mal Kuchen gegessen, sie hatte nämlich auch welche gekauft und abends sind wir zu Santinos Essen gegangen. Ach und davor haben wir mit ihren Jungs (9 und 11) gespielt, die haben nämlich eine ganze Waffe voller Spielzeugwaffen und ein Air Hockey Tisch)

Montag waren Elin und Charlie zu Besuch und die beiden haben zur Abwechslung mal wieder richtig schön gespielt, ohne sich zu streiten! Der Tag war aber ziemlich anstrengend, hatte irgendwie mega viel zu tun mit kochen, Wäsche, Pflanzen gießen, etc. Außerdem hat Hendrix noch ein Trampolin bekommen, das ich die ganze Zeit versucht hab aufzubauen und ich war echt froh als der Tag rum war!

Heute, als Hendrix in der Schule war, habe ich schon gekocht und das war auch gut so, weil Hendrix mittags nur eine Stunde geschlafen hat. Er ist aufgewacht und das erste was er gesagt hat, war „Trampolin“. Er liebt das Trampolin echt sehr! Eben habe ich mich noch mit Annika, einem anderen Au Pair, bei Starbucks getroffen.

Heute mal wieder ein etwas kürzerer Blogeintrag, aber keine Sorge, nächste Woche erwartet euch was! In drei Tagen bin ich am Flughaaafen, weil es dann ja schon nach Kanada geht! Bin schon excited!

xoxo (auch wenn ich mit Gossip Girl fertig bin und jetzt Desperate Housewives schaue)

 

20141102_142121

IMG-20141103-WA0024

IMG-20141103-WA0028 Mein erstes erlegtes Reh!

 

 

 

Nov 022014
 

Halloooo ihr Lieben.

Mittwoch war ich etwas kreativ und Hendrix und ich haben draußen Blätter gesammelt und damit gebastelt. Ich weiß grad gar nicht mehr, was wir sonst noch so gemacht haben, hab vergessen mir Notizen zu machen.

Donnerstag war Hendrix in der Schule und ich war in der Zeit bei Target und Whole Foods. Nachmittags sind Hendrix und ich nochmal zu Target gefahren, weil wir was umtauschen mussten:D

Gut, nun der Hauptteil meines Posts: Freitag. Halloween. Morgens hab ich wieder normal gearbeitet, waren erst bei Michaels, so ein riesiger Bastelladen, Whole Foods und Mr Knick Knack. So um 4 hat Nevra aufgehört zu arbeiten und sich verkleidet, ich konnte dann auch schon früher hoch um mich zu verkleiden. Haben dann schnell gegessen, Fotos gemacht und sind zu den Nachbarn, die eine Halloweenparty geschmissen haben. Ich habe die Nachbarn das erste Mal getroffen und diese Party war einfach sooo typisch amerikanisch, wie man sich so ne Party vorstellt! Ich hab ein paar Zitate für euch:D Sie hat halt gemeint „We have a loooot of candy“ damit die ganzen Kinder kommen, und „Oh did you try the Maccaroni and Cheese Balls“ und am Ende meinte sie „See you on Christmas! We also have a Christmas Party” und halt alles so meega enthusiastisch aber naja, war ganz cool eigentlich:D Dann sind wir zurück und Nevra und Matthias sind mit Hendrix für “Trick or Treat” losgezogen. Ich bin zuhause geblieben, falls jemand klingelt. Da war ich leider etwas enttäuscht, also in der Stunde hat einmal Hendrix mit Nachbarskindern geklingelt, und sonst zwei Gruppen mit so 13-jährigen Jungs, die sich sehr über die Spielzeuge für Kleinkider gefreut haben:D

Später sind Luisa, Diana und ich nach Georgetown, einem Stadtteil von DC, gefahren. Dort war auf den Straßen meeega viel los, tausende Menschen und fast alle verkleidet. Was ich ganz cool fand war, dass wirklich viele gruselig angezogen waren, in Amerika ist das ja eher bisschen wir Karneval, aber es waren ja doch recht viele gruselig! Die haben einen dann auch immer erschreckt und so:D Da waren auch mega viele Autos und sogar die meisten Menschen in den Autos waren verkleidet. Man ist dann eben die ganze Zeit auf der Straße rumgelaufen und das war einfach so cool, die ganzen Verkleidungen zu sehen! Voll viele haben auch Fotos gemacht und uns haben auch richtig viele Menschen gefragt ob sie Fotos mit bzw. von uns machen konnten haha. Naja war auf jeden Fall richtig cool, das hier mal so miterleben, weil es eben doch anders als in Deutschland ist. Achja und ich hatte mein Handy im Auto vergessen, deswegen stammen die Bilder in Georgetown alle von der lieben Luisa!

Heute habe ich nicht so viel gemacht, war nur Abends mit Luisa im Kino, in „Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day“, der war auch echt ganz lustig!

 

Hier noch ein paar Bilder:

Erst mal welche von Halloween:

IMG-20141101-WA0059 IMG-20141101-WA0023 IMG-20141101-WA0047 20141031_163923 IMG_4562 IMG_20141101_190534 IMG-20141101-WA0060 IMG-20141101-WA0061 IMG-20141101-WA0062 IMG-20141101-WA0063 IMG-20141101-WA0064 IMG-20141101-WA0065  IMG-20141101-WA0057 IMG-20141101-WA0058

20141101_204223 Das ist ein Haus in unserer Straße, manche geben sich echt den Riss mit der Halloween-Deko!

20141031_120103 Normal kommen ja nur die Rehe mit den Rehkitzen, aber gelegentlich machen sie auch mal nen Familienausflug mit dem Rehbock in unseren Garten!

20141101_033143 Und zum Schluss noch ein Bild von Simbah, unter die Decke gekuschelt!

 

Gute Nacht, bzw. bei euch in Deutschland: Guten Morgen! Heute Nacht darf ich eine Stunde länger schlafen, die Zeit wird hier heute auch endlich umgestellt:) Herzi