Mai 202015
 

Hallo meine Lieben,

schon einmal vorab: Chicago ist so toll!!! Ich habe mich schon ein bisschen in die Stadt verliebt:D

Aber ich fange mal von vorne an: Freitag Abend haben Karo und ich uns auf zum Flughafen gemacht. Nachdem wir dort etwas zu lange rumgehangen haben, haben wir das Boarding schon halb verpasst, aber alles war noch gut. Im Flugzeug haben wir schnell festgestellt, dass wir eine deutsche Stewardess hatten. Sie kam aus Berlin, hat jung geheiratet und lebt nun seit 20 Jahren in Chicago. Sie hatte sich sehr gefreut Deutsche an Bord zu haben und hat uns gleich mal jede Menge kostenlose Drinks und Snacks gegeben, was super lieb war! Unser Flug verlief super und nach knapp eineinhalb Stunden waren wir auch schon da. Wir sind dann mit der Metro zum Hostel gefahren, welches auch echt gut war. Wir hatten wie eine kleine Wohnung noch einen Vorraum, Badezimmer und kleine Küche. In unserem Zimmer waren eine Argentinierin die in Mexico lebt und eine Amerikanerin. Im Zimmer nebenan war ein chinesisches Mädchen, mit der wir auch den nächsten Tag gemeinsam unternommen haben. Morgens sind wir erst einmal zum Beginn der Route 66 und zum Millennium Park, wo die Cloud Gate steht. Das sah auch echt schön aus, besonders mit der Skyline im Hintergrund. Danach sind wir die Michigan Avenue hochgelaufen und zum Strand. Also bzw zum Michigansee, der so groß ist, dass man meint man ist am Meer. Anschließend haben wir uns Fahrräder gemietet und sind zum kostenlosen Zoo gefahren, wo man auch nen schönen Blick auf die Skyline hatte. Nachmittags sind wir dann zum Willis Tower gelaufen und oben auf das Skydeck gegangen. Wir mussten ca eine Stunde warten aber das war es sowas von wert!! Die haben so kleine Glaskästen in die man rein kann und dann im 103. Stock nur auf einer Glasplatte steht, das war so Wahnsinn! Danach sind wir zu Giordanos, wo wir eine klassische Deep Dish Pizza gegessen haben.

Am nächsten Tag sind wir morgens zu den Buckingham Fontänen und zum Hafen. Anschließend zum Navy Pier und dann noch in paar Souvenierläden, bis es auch schon Zeit war zum Flughafen zu gehen. Wir haben unsere Zeit eher etwas knapp bemessen und kamen 45 Minuten vor Abflug an. Konnten dann auch direkt durchlaufen und als wir am Gate waren, hatte das Boarden auch schon begonnen. Gutes Timing würde ich sagen:D Auch der Rückflug verlief relativ gut und schnell. Wir dachten ja es wäre in Chicago warm gewesen, aber als wir in DC abends aus dem Flughafen kamen, kam uns erst einmal so ne Hitzewelle entgegen:D In Chicago ist wesentlich mehr Wind und dadurch ist es nicht so drückend heiß wie hier.

Montag, Dienstag und heute habe ich ja dann wieder gearbeitet.

Nun noch ein kleines Fazit zu Chicago: Die Stadt ist wunderschön, sehr viele historische Gebäude aber auch interessante Architekturen. Die Skyline ist fast wie in New York, das fehlt mir hier manchmal bisschen in Washington, ist alles so flach hier:D Der Strand ist auch total nah am Stadtzentrum, was mir gut gefällt. Man liegt am Strand und hinter einem stehen die ganzen Skyscraper. Mein persönliches Highlight was das Skydeck, ich war ja auch schon auf mehreren (New York, Toronto…), aber der Willis Tower ist echt nicht zu toppen, diese Glaskasten hat sonst niemand zu bieten. Achja, die Metro verläuft übrigens auf Stelzen, was echt cool aussieht. Wir hatten uns die Fahrräder übrigens für 24 Stunden geliehen, man kann immer 30 Miuten fahren und dann muss man es an einer Station (die aber echt an fast jeder Kreuzung stehen) umtauschen. War richtig schön bei dem Wetter! Ich wäre echt gerne noch länger geblieben!!

Fotos werde ich gleich in der Galerie hochladen:)

kiss

Dieser Artikel wurde 1030 mal gelesen.

Print Friendly, PDF & Email

  Ein Kommentar bei “Tag 312 + 313 + 314 + 315 + 316”

  1. Hallo Sonja,

    echt schöne Bilder von Chicago, schön das es dich so begeistert hat, Lukas war es ebenfalls!!
    Hoffe Dir geht es gut, noch eine schöne Zeit wünsch ich Dir !

    LG Berni

 Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

(erforderlich)

(erforderlich)