Aug 272015
 

Hallo meine Lieben,

seit 3 Wochen bin ich nun in Deutschland und heute habe ich etwas Zeit gefunden, einen Blogeintrag zu verfassen. Ich musste mich erst mal wieder eingewöhnen, Familie und Freunde sehen, ausruhen, auspacken und einfach ankommen. Deswegen hat es solange gedauert bis dieser Blogeintrag kommt. Achja, und ich war eine Woche in Frankreich:D

Am 5.8 stieg ich also in den Flieger, mit gemischten Gefühlen. Ich habe mich schon wieder sehr auf meine Familie und Freunde gefreut, war jedoch auch traurig, dass ich Amerika verlassen musste. Der Flug verlief gut, ich hatte kein Übergepäck, keine Verspätung und ich wurde nicht vom Zoll rausgezogen. Es war sehr schön meine Liebsten wieder zu sehen, es gab Überraschungsbesuche, Mettigel und sogar eine kleine Willkommensparty.

Jetlag hat mich ziemlich getroffen dieses Mal und auch die Tatsache, dss ich wieder in Deutschland bin, wollte nicht so recht in meinen Kopf. Denken auf Englisch, ausversehen Englisch reden, mich wundern wenn jemand Deutsch spricht sind Dinge, die mir andauernd passiert sind und immernoch teilweise passieren. Dazu kommt dass ich in den Garten gucke um Rehe zu sehen, mich nicht traue Leitungswasser zu trinken, mir Jacken für die Klimaanlage mitnehme, mich über die Unfreundlichkeit vieler Leute wundere, darauf warte dass die Kassierer meine Einkäufe einpacken und noch mehr. So langsam gewöhne ich mich aber dran.

Ich denke ich werde in nächster Zeit noch ein paar mal bloggen, Fazit über mein Au Pair Jahr, Unterschiede zwischen Amerika und Deutschland oder so. Wenn ihr Ideen habt, dürft ihr mir auch gerne schreiben!

Das war es dann für heute auch mal wieder. Achja, ab Oktober werde ich in Köln Erziehungswissenschaft studieren und ich freue mich schon auf mein nächstes Abenteuer.

 

heart

Dieser Artikel wurde 1958 mal gelesen.

Print Friendly, PDF & Email

 Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag

(erforderlich)

(erforderlich)