Jan 282015
 

Hallo ihr Lieben,

Samstag war ich bisschen alleine unterwegs, Mall und so. Wollte mir den Laptop nochmal anschauen, den ich mir kaufen werde.

Sonntag bin ich mit Karo, Karlijn und Yvonne zum „McLean Chocolate Festival“. Es gab dort viele Aussteller, wo man alles mögliche kaufen konnte. Von leckeren Cupcakes, über Eis bis zu Bacon mit Schokolade überzogen (kein Witz). Die Sachen waren allerdings recht teuer und wir haben uns dann einfach durchprobiert. Und da war eine Frau, die so ne Art Lollies gelauft hat, danach hat sie sich so zu uns umgedreht „It’s for you, because you are so cute!“ und hat uns die Lollis geschenkt. Das war echt lieb!

20150125_12535920150125_125820 20150125_131458(0)

Danach bin ich noch mit Karo und Yvonne zu Bed, Bath & Beyond (so ein Laden, wo es alles mögliche gibt) gefahren und zu Starbucks. Karo kam dann noch bisschen mit zu mir.

Montag war Hendrix immer noch nicht so fit, und nachdem er um 10:00 in meinem Bett eingeschlafen ist, hab ich erst mal gekocht. Nachdem er wieder aufwachte haben wir was gegessen und schwups, ein zweites Nap:D

Gestern war er immernoch sehr müde, wir sind wieder zuhause geblieben und haben recht viel geschlafen. Der vorausgesagt Blizzard hat und übrigens schwer getroffen, mit ein paar Zentimeter Schnee. Deswegen fällt auch die Schule aus, ist ja auch dringend notwendig. Ist ja schon fast lebensgefährlich, bei 5 cm Schnee das Haus zu verlassen…

Heute ist Hendrix wieder recht früh eingeschlafen, aber wenigstens hat er nur ein Nap gemacht.

Ich habe mich nun auch endlich für meine Collegeclasses angemeldet, da ich ja eine bestimmte Anzahl von Credits in dem Jahr erreichen muss. Es sind zwei Wochenendkurse geworden, im April mache ich „Child Care and Caring for Special Needs Children“ und im Mai „Psychology and the Brain“ und ich freeeu mich schon! Auch wenn ich immer noch froh bin, Abi hinter mir zu haben und nicht direkt studieren musste, fehlt es mir so langsam echt zu lernen:D Schwer zu glauben aber ich freue mich echt mal wieder meine Gehirnzellen anzustrengen!

Hier noch ein paar Bilder mit meinem sleepy Boy:

20150127_100129 IMG_20150126_101627 IMG_20150126_102445 IMG_20150126_103850 20150128_100220

Und ich bin nun auch stolzer Starbucks Stammkunde, indem ich meine persönliche Goldcard bekommen hab (man brauch 30 Sterne um sie zu bekommen):

IMG_20150125_221326

 

 

Jan 232015
 

Hallo ihr Lieben,

endlich wieder Freitag! Aber ich fange mal Anfang der Woche an. Montag. Da waren wir in DC im Air and Space Museum und das ist echt ein tolles Museum! Vorallem mit Kinder, es gibt eine extra Ausstellung nur für Kinder und sogar ne kleine Storytime. Das ist mein Zweitlieblingsmuseum hier, direkt hinter dem Natural History Museum. Nummer 3 ist die National Gallery of Art, wobei mir der moderne Teil besser gefällt als der alte. Als letztes kommt das Museum of American History, das finde ich nicht soo gut. Aber nun genug Museumsschwall. Sobald wir das Museum verlassen hatten, ist Hendrix eingeschlafen und erst wieder aufgewacht, als wir  die Metro verlassen haben.

 

20150119_115950 20150119_100544 20150119_103018

Dienstag hatte Hendrix Schule und ich ziemlich viel Freizeit, da ich nicht kochen musste (hab Montags recht viel gekocht).

Mittwoch kam Tui mit ihren beiden süßen Zwillingsmädchen vorbei. Mittags hat es geschneit und Hendrix und ich haben unseren ersten Schneemann gebaut. Abends war ich noch mit Luisa in der Mall Laptops anschauen und ich weiß jetzt glaub auch, welchen ich haben will:) Wird mal wieder Zeit für nen neuen!

IMG_20150121_170737

Gestern war Hendrix wieder in der Schule und ich hab wieder viel gekocht. Eine Butternut-Squash and Hazelnut Lasagne. Das war richtig viel Arbeit, da ich nicht nur die Füllung und die Soße selbst machen musste, sondern auch die Lasagneblätter:D Nevra hatte zwar den Teig schon vorbereitet, aber trotzdem musste ich sie noch zu den Nudeln verarbeiten. Zum Glück hat es für zwei Tage gereicht, damit ich heute nicht mehr kochen musste:)

Heute haben wir einfach nichts gemacht:D Hendrix ist nämlich gestern krank geworden, und zwar so richtig mit Fieber und so. Das hatte er bisher noch kein einziges Mal seit ich hier bin, nur mal Schnupfen oder so. Mir ging es seit gestern auch nicht so gut, aber zum Glück bin ich nicht komplett krank geworden.

Und morgen bin ich 200 Tage hier, so langsam vergeht die Zeit doch echt schnell…

Jan 182015
 

Hallo meine Lieben,

Donnerstag war irgendwie Stress pur. Ich war im Store, hab Joghurt gemacht, Abendessen vorbereitet, Brot gebackt, Müsli gemacht, dann hab ich das Müsli verbrannt, musste wieder zum Store und wieder Müsli machen. Kein schöner Tag:D Ach und morgens kam ich in Hendrixs Zimmer und es sah aus als ob ein Tornado durchgefegt wäre. Der Teppich war aufgerollt, so ne Giraffenfigur verschoben und sogar sein Wickeltisch war verschoben. Und warum das alles? Er wollte an eine kleine weiße Box auf seinem Regal kommen, und deswegen wollte er den Wickeltisch dort hin schieben, um hochzuklettern. Dazu hat er vorher alles was im Weg stand beseitigt, wie zum Beispiel den Teppich. Schlaues Kerlchen!

Am Freitag wurde ich vom Kochen befreit, da ich in der Woche schon so viel gekocht habe. Morgens haben wir mit Charlie und Elin gespielt und abends war ich mit meiner Gastfamilie Pizza essen. Später kam Luisa noch vorbei.

Samstag habe ich einfach NICHTS gemacht:D ich musste mich einfach mal nen ganzen Tag ausruhen.

Heute Morgen hatte ich mein LCC Meeting in der Mall und danach kam Luisa und wir blieben noch ein bisschen in der Mall, als das Unfassbare geschah: SALE BEI VICTORIA SECRET’S. Und das ist echt was besonderes! Die Sachen dort sind dort normal so teuer und sie hatten echt viele und vorallem auch gute Sales, das gabs noch nie seit ich hier bin, nicht mal an Black Friday! Hab dann Sachen für insgesamt 42 Dollar gekauft und normalerweise hätte es über 140 gekostet.

Danach sind wir noch kurz in den Microsoft Store um nach Laptops zu gucken und plötzlich bääm, alle Lichter gehen aus. Überall. Die komplette Mall war ohne Power. Wir haben dann kurz gewarten und naja – die Lichter blieben aus. Die Kunden mussten alle aus den Geschäften gehen – und alles wurde geschlossen. Mhm, was nun? Es ist Sonntag Mittag, Massen von Menschen stehen in der Mall und es passierte einfach… nichts. Wo bleibt die Notfallstromversorgen? Weiß man nicht, genauso wenig, was eigentlich los ist. Nach so 30 Minuten hatten wir keinen Bock mehr und sind gegangen, zum Glück. Ich glaube es hat auch so um die 2 Stunden gedauert, bis der Strom wieder da war. Abends waren wir noch kurz bei Burlington und bei Red Robin essen.

Jetzt verschönere ich mir den Abend noch mit etwas Dschungelcamp! Bilder gibt es nächstes Mal wieder:)

kissan euch!

Jan 142015
 

Hallo ihr Lieben,

sorry ich habe euch mal wieder etwas vernachlässigt in den letzen Tagen.

Freitag war ich ziemlich müde, so dass ich nur gearbeitet hab und dann recht früh schlafen gegangen bin.

Samstag habe ich mittags bisschen gearbeitet, da Matthias und Nevra auf einer Beerdigung waren. Hendrix hat aber in der Zeit größtenteils geschlafen. Nachmittags bin ich zu Karo, wo auch Luisa und Yvonne waren. Wir sind dann ins Kino gegangen, in „Unbroken“. Das ist das Kriegsdrama von Angelina Jolie (wahre Geschichte!!). Mit dem Olympiasieger der auf einem Einsatz mit seiner Truppe im Meer abstürzt, 47 Tage auf einem Rettungsboot überlebt und dann von den Japanern gefunden und gefangen genommen wird und dann dort richtig schlimm behandelt wird. Der Film war echt fesselnd und hat mir sehr gut gefallen. Die einzige Kritik ist dass der Film etwas zu sehr auf den Krieg bezogen ist, als auf das eigentlich Besondere an der Geschichte: Der Mann geht später wieder nach Japan, weil er seinen Peinigern vergibt und lebt dort. Die Kraft der Vergebung wird leider nicht wirklich thematisiert, sondern nur die Brutalität des Kriegs. Nun aber gut, genug Filmreview. Luisa hat dann abends noch bei mir übernachtet.

Sonntag haben wir erst mal nur bei mir gechillt und haben uns dann nachmittags bisschen Spa gegönnt: Erst Schwimmen, dann Whirlpool und zum Schluss Sauna. Haben wir hier in der Nähe gefunden und das kostet sogar nur 6,50 Dollar.

Montag weiß ich grad schon wieder gar nicht mehr, was ich gemacht hab. Lässt darauf schließen, dass es ein langweiliger Tag war:D

Gestern war Hendirx wieder in der Schule (was eindeutig meine Lieblingstage sind!) und abends kam Luisa und wir haben uns mal wieder nen Froyo gegönnt. Achja und wir haben Raclette gegessen! Isst man hier in Amerika ja eigentlich nicht so, aber meine Familie ist ja etwas deutsch 🙂

Heute waren Hendrix und ich paar Besorgungen machen und ich war endlich mal wieder in der Gym!

Momentan ist auch wieder Rehinvasion. Sonntag hatten wir mehrere Stunden 6 Rehe im Garten, Montags habe ich sie auch zweimal gesehen und Dienstag sogar 7!! Das war bisher echt der Record, 7 Rehe auf einem Fleck in unserem Garten habe ich bisher noch nicht gesehen…

 

Das wars nun auch schon  – heart

 

IMG_20150110_134622

 

Jan 082015
 

Hallo meine Lieben,

heute bin ich genau 6 Monate hier, Halbzeit! Hab mir gedacht, das hat einen Blogeintrag verdient, auch wenn in den letzten zwei Tagen nicht wirklich viel passiert ist. Gestern waren Hendrix und ich auf einem Playdate und heute war er in der Schule. Das einzig besondere an den zwei Tagen war, dass Hendrix keinen einzigen Unfall hatte. Er hat die ganze Zeit, auch während seinem Nap, Unterwäsche getragen und ist immer schön auf den Potty gegangen, bin so stolz:)!

Nun zur Halbzeit. 6 Monate. 26 Wochen. 184 Tage. Krass, dass jetzt doch schon die Hälfte rum ist und ich langsam anfange, rückwärts zu zählen. Ich habe schon einiges erlebt hier, ich war in San Francisco, DC, New York, Toronto, bei den Niagarafällen, in New Orleans. Habe schon viele neue Leute aus unterschiedlichen Ländern kennengelernt, von denen ich einige auch als meine Freunde bezeichnen kann. Ich habe schon viele neue Erfahrungen gemacht und freue mich sehr auf die, die in den nächsten 6 Monaten noch kommen werden. Ok, eigentlich wollte ich voll den fetten 6-Monats-Blogeintrag bringen, aber bin jetzt irgendwie doch zu müde:D

Looveheart

Jan 062015
 

Hallo ihr Lieben,

die letzten Tage waren eigentlich normal, nur heute war etwas special! Also Freitag musste ich ja wieder normal arbeiten, waren auch glaub nur zuhause. Samstag und Sonntag bestand eigentlich nur ausgeruhen und arbeiten (weil ich dafür ja Neujahrstag frei hatte). Und außerdem fange ich jetzt nämlich an zu sparen und mein Geld nicht mehr so rauszuhauen:D

Gestern war ja dann auch wieder ein normaler Arbeitstag (bin ganz verwirrt mit Urlaub, den ganzen Feiertagen und so:D) und Hendrix und ich haben nur paar Besorgungen gemacht. Abends haben sie im Wetterbericht angekündigt, dass es heute ungefähr 1 Inch Schnee gibt, also ein Hauch von nichts. Als ich aufgestanden bin war es doch schon einiges mehr und es hat munter weiter geschneit. Schnell Hendrix aufgeweckt und paar Minuten noch im Schnee gespielt, bevor wir los mussten. Wir sind erst zu Nevras Zahnarzt gefahren, dann habe ich Hendrix in die Schule gebracht und Nevra wieder abgeholt. Schlimmster Morgen EVER:D Es war überall rutschig und eingeschneit. NIRGENS wurde gestreut und gegen Mittag haben sie mal angefangen die Straßen freizuräumen… Es war absolutes Chaos auf den Straßen, man stand überall und in den Gräben an den Seiten sah man Autos feststecken. Alleine in unserer Straße sind mehrere Autos, ein UPS Truck und ein Schulbus stecken geblieben – war so crazy. Die haben auch mehrere Stunden gebraucht um sie rauszuziehen und beim Schulbus ist sogar das Abschleppseil gerissen:D Normal brauche ich 10-15 Minuten um Hendrix in die Schule zu bringen, heute über eine Stunde. War echt ein Abenteuer! Unsere Straße wird leider nie freigeräumt und man muss echt super vorsichtig sein, man rutscht so leicht in nen Graben und die sind teilweise sehr steil und über nen Meter tief…

War froh als ich zuhause war und das Haus nicht mehr verlassen musste – außer um mit Hendrix im Schnee zu spielen:)

Hier noch ein Bild aus unserer Chaos-Wonderland-Straße, zur besseren Imagination:

IMG_20150106_194038

Jan 012015
 

Hallo ihr Lieben,

nun ist es also 2015. Komisch, der Jahreswechsel kommt es mir einfach so unwirklich vor… Mein Ablauf ist ganz anders als in den letzten Jahren und der Urlaub im doch etwas wärmeren New Orleans hat es auch nicht wirklich realistischer gemacht. 2014 war ein sehr schönes Jahr, angefangen mit der Familiensuche, erfolgreichem Abitur und meiner Ausreise, die nun auch schon fast 6 Monate her ist. 2014 war ein gutes Jahr und ich hoffe, dass 2015 genauso schön wird. Nun kann ich endlich sagen, dass ich in DIESEM Jahr, meine Liebsten wieder sehe. Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei meiner Familie und meinen Freunden bedanken, die 2014 besonders gemacht haben. Ihr habt mich immer unterstützt und ich hoffe, ihr unterstützt mich auch die Hälfte des kommenden Jahres aus der Ferne, bis ich wieder bei euch bin. Danke, ich hab euch lieb!

Nun aber mal zu den letzten Tagen, ich weiß ich hab ne Weile nicht gebloggt.

Donnerstag Morgen habe ich ein bisschen gearbeitet und dann, um 10, ging es ab zum Flughafen. Ich bin mit einem anderen Flieger als meine Gastfamilie geflogen und musste in Atlanta umsteigen. Zum Glück hat alles gut geklappt und ich habe den Anschlussflug bekommen. Ich bin mit Southwest Airlines geflogen und war echt zufrieden, es gab sogar in beiden Flieger kleine Snacks (kleine Pretzels und Peanuts)! Abends habe ich meine Gastfamilie nur noch zum Abendessen getroffen. Freitag Morgen hatte ich frei und habe mich direkt aufgemacht, um New Orleans etwas zu erkunden. Mein Hotel ist direkt am French Quarter und man kann fast überall zu Fuß hinlaufen. Mittags bin ich mit Hendrix am Mississippi River spazieren gegangen und dann waren wir zu zweit Essen, während Matthias und Nevra Datenight hatten.

Samstag waren Hendrix und ich morgens im Insectarium, wo wir Taranteln, Skorpione, kleine Alligatoren und viele andere Tiere/Insekten beobachten konnten. Danach waren wir wieder alle zusammen Lunch essen und ich hatte wieder etwas Pause. Später hab ich nochmal knapp 2 Stunden gearbeitet, in denen Hendrix aber größtenteils geschlafen hat. Abends waren wir in einem ziemlich feinen Restaurant, das Essen war auch echt gut dort. Sonntag hatte ich den ganze Tag frei und ich bin morgens zum French Market gefahren. Dort gibt es von Alligator am Stiel, über echte Alligatorenköpfe, Voodoo-Puppen bis zu Masken alles. Hab mir auch nen echten Alligatorkopf gegönnt, er heißt Hector. Danach war ich im IMAX Theater in „Kenya – Animal Kingdom“. Nach dem Mittagessen bin ich wieder ins Hotel um mich bisschen auszuruhen und bisschen zu schlafen. Abends habe ich noch eine Voodoo Tour mitgemacht, bei der wir durch das French Quarter gelaufen sind und einiges über die Geschichte und Religion des Voodoos gehört haben, war auch echt ganz interessant! Es hat die ganze Zeit geregnet, was aber nicht so schlimm war, da es trotzdem noch warm war.

Montag Morgen sind Hendrix und ich mit der Kutsche gefahren. Mittags sind wir zusammen mit Nevra und Hendrix mit der Fähre auf die andere Seite gefahren, wo wir auf einem Spielplatz waren. Dort sah es nochmal anders aus, alles war bisschen älter aber sehr idylisch!

Dienstag waren wir morgens im Aquarium, wo wir allerlei Fische, Pinguine, Alligatoren, Oter und vieles mehr gesene haben. Mittags hat Hendrix über 3 Stunden geschlafen und dann war es so spät, dass wir nur noch Essen waren.

Mittwoch hieß es um 5 Uhr aufstehen, da um 8 der Flieger nach Hause ging. Mein Flug verlief gut und so gegen 12 war ich zuhause. Hab dann Nevra noch bisschen kochen und so geholfen und dann war ja auch schon New Years Eve! Nastasia kam zu mir und wir sind zusammen zu Laura gefahren. Von dort auch sind wir nach Maryland auf eine Collegehouseparty gegangen. Das war im sogenannten „German House“, eine WG aus Deutschen und Amerikanern. Die Party war richtig cool und man hat einige Filmelemente wiedererkannt, wie zum Beispiel die roten Plastikcups:D Nur Feuerwerk gabs leider nicht wirklich. Nachdem wir so gegen 5 Uhr morgens schlafen gegangen sind, habe ich mich heute nur ausgeruht.

Nun nochmal ein kleines Fazit zu meinem New Orleans Urlaub: Ich mag die Stadt sehr gerne und meine Erwartungen wurden übertroffen. Das French Quarter ist echt cool und auch der French Market hat mir gut gefallen (auf dem man Alligatorenköpfe und Alligator-Fleisch kaufen konnte). Über 21 ist es noch besser, da man dann auch in die ganzen Clubs und Bars bei der Burbon Street kann. Es ist einfach so schön da langzulaufen, Leute zu beobachten, Straßenmusikern zuzuhören und den Flair der Stadt zu geniessen. Man kann dort auch sehr gut Essen gehen, viel Fisch, Austern und so ein Kram aber auch für Menschen, die das nicht essen (so wie ich) gibt es genug anderes. Jetzt kenne ich mich auch mit Creole, Cajun, Po-Boys, Gumbo und Beignets aus:D Wenn man dort ist, sollte man auch unbedingt im Cafe du Monde ein paar Beignets essen! Das Wetter war auch gut, nicht heiß aber auch nicht kalt. Im Endeffekt war es wirklich besser als ich es erwartet hätte und ich bin sehr dankbar, dass meine Gastfamilie mich mitgenommen hat!

Bilder aus New Orleans sind wieder in die Rubrik „Fotos“, hier hab ich nur noch zwei von Silvester:

IMG_20150101_114531 IMG_20150101_114403